TSA-Schlösser sind bei internationalen Flugreisen heutzutage unerlässlich. Nicht nur die amerikanischen Flughäfen haben mit den TSA-Schlössern bereits gute Erfahrungen gemacht, auch Frankreich und das restliche Europa springen nach und nach auf den TSA-Zug auf, der immer mehr an Fahrt zuzunehmen zu scheint. Koffer sind aber nun mal vergleichsweise langlebige Gebrauchsgegenstände, die man sich nicht jedes Jahr aufs neue anschaffen möchte. Daher gibt es in den deutschen Haushalten noch einige, völlig intakte Koffer ohne TSA-Verschluss, die ihre letzte Reise noch lange nicht hinter sich haben.

Damit wir auf internationalen Reisen aber trotzdem nicht um unser Gepäck bangen oder nach jeder Reise ein neues Kofferschloss kaufen müssen, weil dieses im Zuge einer Durchsuchung aufgebrochen wurde, können (auch bei Koffern mit gewöhnlichen oder komplett fehlenden Kofferschlössern) die praktischen TSA-Schlösser nachgerüstet werden. Wie das geht und welche Möglichkeiten sich dabei für euch ergeben, möchten wir euch im Folgenden zeigen.

TSA-Schloss nachrüsten: TSA-Vorhängeschloss

-Anzeige-

Die einfachste Methode des Nachrüstens ist es, euer Gepäck mit einem einfachen TSA-Vorhängeschloss zu sichern. Die gibt es als Metall- und als Kabelbügelschloss und lassen sich an jedem Koffer befestigen, dessen Reißverschlusszipper eine Öffnung hat, durch die man die Bügel des Schlosses stecken kann. Einfach beide Zipper aufeinander legen und die Bügel durch die Öffnung schieben. Verschließt man das Schloss nun, so sind die Reißverschlusszipper aneinander fixiert und der Reißverschluss kann nicht mehr geöffnet werden.

TSA-Schloss nachrüsten: TSA-Einbauschloss

-Anzeige-

Wer einen Koffer ohne durchlöcherte Reißverschlusszipper hat, der hat leider Pech gehabt, da der Reißverschluss durch die Löcher fixiert und verschlossen wird. Nur die allerwenigsten Koffer haben geschlossene Zipper ohne Loch, wenn ihr aber so einen Koffer besitzt und ihn noch nicht weggeben mögt, so habt ihr die Möglichkeit ein Loch in die Mitte des Zippers zu bohren. Bei dieser DIY-Variante kann es jedoch leicht passieren, dass das Loch zu groß wird oder nicht mittig gerät. Dadurch würde die Stabilität des Schlosses verloren gehen, die ein solches ja aber ausmachen sollte. Bei Koffern mit Loch-Zipper habt ihr neben der Vorhängeschloss-Variante auch noch die Möglichkeit, ein – komplett in den Mechanismus des Koffers integriertes – Schloss einzubauen. Dafür könnt ihr entweder zu einem Experten gehen und euch viel Geld dafür abknüpfen lassen oder ihr macht es einfach selber, denn das ist gar nicht so schwer wie es vielleicht klingt.

Wer sich für das Selbermachen entschieden hat, der braucht nur noch das passende Einbauschloss. Ein solches, wie sie auch in modernen Koffern mit integriertem TSA-Schloss verbaut sind, bekommt ihr kostengünstig für ca. 7 € im Internet.

Anleitung
Hat euer Koffer schon ein Kofferschloss, welches aber kein offiziell genehmigtes TSA-Schloss ist, so müsst ihr dieses zunächst ausbauen. Mit einem Schraubenzieher dreht ihr die Schrauben heraus und schraubt das neue Schloss ganz einfach an die Stelle des Alten. Hatte euer Koffer bisher noch keine Verriegelung, so schraubt das Schloss einfach neben dem Reißverschluss fest. Das funktioniert auch bei den beliebten Hartschalenkoffern. Hier solltet ihr nur vorher mit einem Holzbohrer o.ä. Ein kleines Loch vorbohren, damit das festschrauben des Schlosses leichter geht. Nun könnt ihr die Reißverschlusszipper einfach in die dafür vorgesehene Halterung klicken und schon ist der Koffer verschlossen.

Fazit

Ein Koffer ohne TSA-Verriegelung muss auf einer USA-Reise nicht gleich zuhause gelassen werden. Durch das Nachrüsten eines TSA-Schlosses spart ihr viel Geld, dass ihr anstatt in einen neuen Koffer in euren Urlaub stecken könnt. Für das Nachrüsten eines integrierten Schlosses braucht ihr zwar ein bisschen Fingerspitzengefühl und das passende Werkzeug, unmöglich ist es aber in keinem Fall. Für diejenigen, die es gerne etwas simpler und flexibler haben möchten, ist ein TSA-Vorhängeschloss eine gute Wahl. So könnt ihr euer Gepäck in Sicherheit wissen, könnt das Schloss aber auch noch anderweitig, wie z.B. für den Tagesrucksack verwenden.